Unser Tipp
Kabel Deutschland Festnetz- und 10 MBit/s Internetanschluss
6 Monate lang nur 9,90 € + 6 Freimonate für Wechsler  Details
 
Kabel Deutschland Internet und Telefon

Der neue IP basierte Telekom Anschluss: Vorteile und Nachteile

Telekom News
IP basierter Anschluss der Telekom

Die deutsche Telekom treibt die Verbreitung seiner neuen IP basierten Anschlüsse weiter voran und bietet diese nun mit verschiedenen Extras ohne Aufpreis an. Welche Vorteile und Nachteile der neue IP basierte Anschluss der Telekom hat, zeigt der folgende Beitrag. Im Moment bietet der Bonner Konzern einige seiner DSL und Festnetz Tarife in mehreren Varianten an. Wer sich beispielsweise für den Tarif Call & Surf Comfort (IP) interessiert hat bei der Online-Bestellung die Möglichkeit zwischen den 3 Anschlussarten Standard (analog), Universal (ISDN) und IP-basiert zu wählen (Auswahlmöglichkeit befindet sich nach Eingabe der Adressdaten im Verfügbarkeitscheck auf der linken Seite).

Vorteile des IP basierten Festnetzanschluss

Im Gegensatz zum herkömmlichen Festnetzanschluss (Standard oder Universal) inklusive DSL werden Internet- und Sprachsignale beim IP (Internet Protokoll) basierten Anschluss nicht mehr über streng getrennte Netze, sondern über ein einziges Netz übertragen. Beim neuen Telekom Telefonanschluss werden Anrufe also nicht mehr über ein getrenntes Telefonnetz, sondern ebenfalls über das Internet abgewickelt. Die Vorteile für den Dienstanbieter bestehen in der Netzkonvergenz und damit einhergehenden Synergieeffekten bzw. Kostensenkungspotentialen. Die Vorteile für den Endkunden sind vielfältig. Zunächst einmal erlässt die Telekom bei IP basierten Anschlüssen die sonst fällige Einrichtungsgebühr für Neuanschlüsse in Höhe von 59,95 Euro. Zudem erhalten Kunden ohne Aufpreis zwei Leitungen für gleichzeitige Gespräche sowie drei Rufnummern. Die Gesprächsqualität soll laut Unternehmensangaben "mindestens gleichwertig oder besser" im Vergleich zum herkömmlichen Festnetzanschluss sein. Darüber hinaus können Kunden ihre Telefonieeinstellungen mit dem persönlichen Telefoniecenter weltweit bequem von jedem Internetanschluss aus konfigurieren. Der Empfang bzw. das Senden von Faxnachrichten mit bereits vorhandenen analogen Faxgeräten (G3) ist weiterhin möglich. Analoge Telefone können ebenfalls weiter verwendet werden. Zur Nutzung von ISDN-Geräten wird ein entsprechender Router mit S0-Bus benötigt (z. B. Speedport W 920V). Im Tarif Call & Surf Basic IP profitieren Kunden beim neuen Telekom Anschluss von einem weiteren Vorteil. Hier gibt es ohne Aufpreis etwa 50 Prozent mehr Geschwindigkeit (DSL 3000 Anschluss mit bis zu 3.072 KBit/s statt DSL 2000 mit bis zu 2.048 KBit/s). Abschließend noch ein Vorteil, welchen insbesondere Kunden mit Freunden und Familie im Ausland zu schätzen werden wissen. Die Nutzung von Call-by-Call und Pre-Selection ist auch beim IP basierten Anschluss weiterhin möglich.

Nachteile IP basierter Telefonanschluss

Den genannten Vorteilen stehen aber auch verschiedene Nachteile gegenüber. Zunächst einmal ist bei einem Stromausfall keine Telefonie mehr möglich, sofern die vorhandenen Endgeräte (Router, Telefon) nicht über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) verfügen. In Einzelfällen kann es auch dazu kommen, dass parallele große Datentransfers (z. B. Up- und Download von Filmen) die Qualität der Telefongespräche beeinflussen. Ein weiterer Nachteil der IP basierten Anschlüsse besteht darin, dass eCash-Anwendungen, Alarmanlagen und Clubtelefone nicht mehr betrieben werden können. Bestehende Doorline Türsprechstellen können generell weiter verwendet werden. Telefone, welche nicht über eine installierte ISDN-Anlage, sondern direkt an den Router angeschlossen werden, können allerdings auf direktem Weg nicht mehr von der Doorline angesteuert werden. Im Einzelfall kann es auch bei bestimmten ISDN-Anlagen zu Einschränkungen kommen. Bei Verwendung von vorhandenen Telekom Routern oder Geräten anderer Hersteller kann die einwandfreie Funktionalität des IP Anschlusses nicht in jedem Fall gewährleistet werden. Der Anbieter empfiehlt daher die Nutzung eines aktuellen Telekom Geräts (Speedport Router).

Die Wahl zwischen IP-basiertem-, Standard- oder Universalanschluss haben Telekom Neukunden derzeit in den Tarifen Call & Surf Basic (IP), Call & Surf Comfort (IP) und Call & Surf Comfort Plus (IP). Die beiden Triple-Play Angebote Entertain Comfort IP und Entertain Premium IP sowie den Telekom VDSL Tarif Call & Surf Comfort VDSL IP gibt es ausschließlich mit dem neuen Telefonanschluss. Bei Entertain Pur und Entertain Pur Flat sowie den reinen Telekom Festnetzanschlüssen Call Start, Call Plus, Call Basic und Call Comfort haben Neukunden (im Moment) die Wahl zwischen den Varianten Universal- und Standardanschluss.

Weiterführende Informationen: